Mit fünfzig Filmen war das Filmfestival gut besetzt und wir konnten wieder einmal einen souveränen Minutencup-Sieger stellen, Leo Waltl überzeugte mit dem Film „Das Ende ist nah“ und gewann den Bewerb haushoch. Der Filmklub gratuliert und freut sich zusätzlich über drei Bronze-Medaillen für die Filme „post scriptum“ von Heinz Jöbstl und „MIZZI“ bzw. „ER und der Teufel“ von Wolfgang Schwaiger. Außerdem war „MIZZI“ für den Sonderpreis „Regie“ nominiert, der schließlich an einen großartigen Film aus dem Iran ging.

Zwei Preisträger vor dem Walser Birnbaum

Leo Waltl der souveräne Gewinner im Minutencup