Bei der österr. Staatsmeisterschaft der Filmautoren in Wals-Siezenheim waren Tiroler und Vorarlberger Filmautoren sehr erfolgreich. Staatsmeister wurden Peter Pipal und H.G. Heinke(Wien) mit dem Film „Der letzte Tanz“. Von den fünf GOLDMEDAILLEN gingen zwei nach Tirol.

Leo Lanthaler vom Filmklub BOZEN bekam GOLD für seinen Film „Heiziach`n“ , eine stimmungsvolle, einfühlsame Dokumentation über die schwere Bauernarbeit in Südtirol .
Die Filmautoren Wolfgang Schwaiger/Josef Trixl vom Filmklub Fieberbrunn hatten eine perfekt inszenierte Schwarz-Weiß – Dokumentation über die „Lindau- Schrammeln“ aus Fieberbrunn gedreht und bekamen GOLD und den SONDERPREIS für eine „bemerkenswerte Regie“ .

Weiters gab es fünf SILBERMEMAILLEN; für Walter Wegscheider, vom Film & Video Club Kufstein, für seinen Film „Leben in Tradition“, der ein einfühlsames Portrait des Schusters Toni Sollerer aus der Wildschönau zeigt, für Dr. Gerhard Kunwald, Innsbrucker Filmautoren, mit „Ahnungen“, für Peter Moser, Videoclub Zillertal, mit „Im Lagerhaus“ , er bekam noch den Sonderpreis für „zwei bemerkenswerte Darsteller“, für Josef Kainzner, Videoclub Zillertal, mit seinem Film über einen ganz besonderen Auerhahn, „ Der Chef vom Hamberg Alpl“, für Felix Keckeis vom Vorarlberger Filmclub, Creativ Community , mit „just a dream“, der den 2. Platz in der Jeuness-Wertung, Filmautoren unter 25 Jahre, und bekam einen SONDERPREIS für einen „bemerkenswerten Schnitt“.
Weitere sechs BRONZEMEDAILLEN gingen nach Tirol & Vorarlberg.
Bei der Staatsmeisterschaft wurde auch Regionalleiter Dir. Erwin Weiskirchner mit dem „Verbandsehrenzeichen in Gold“ von der VÖFA für seine Arbeit im Film & Video Club Kufstein und für seine filmische und organisatorische Arbeit im Verband ausgezeichnet.