Keine Heimfahrt ohne Edelmetall – die Staatsmeisterschaft des VÖFA 2015

Wiederum mit einer sehenswerten Delegation war unser Klub bei der Staatsmeisterschaft in Villach/Landskron vertreten und konnte sich schlussendlich wieder einmal im Minutencup behaupten. Leo Waltl zog mit seinem Film „das Ende naht“ fast mühelos ins Finale ein und musste sich mehr oder weniger nur dem Heimvorteil der Kärntner um 8 Stimmen geschlagen geben, die mit dem Film „Hi“ als Sieger hervorgingen. Aber Leo, der es ja bereits zum Vizeweltmeister gebracht hat, freute sich dennoch saggrisch, da ihm das Diplom für den Film „Turmgeschichten“ schon noch ein wenig im Magen lag. Nur die Konkurrenz war groß und die Qualität der Filme auf einem sehr hohen Niveau.

Umso erfreulicher ist deshalb die Bronzemedaille für die Rosenegg Cops und ihrem Krimi „Mord unter Promille“. Trotz leichter Verständigungsprobleme durch den tiefen Unterländer Dialekt sorgte der Film für genügend Gesprächsstoff und eine sehr ausführliche Besprechung durch die Juroren. Der Spielfilm ist und bleibt die „Königsklasse“ bei diesen Wettbewerben und muss sich dadurch in allen Bereichen behaupten, vom Drehbuch über die Schauspieler bis hin zu Schnitt, Ton und Regie. Der Klub ist stolz über die jungen, erfrischenden Produktionen der heimischen Filmjugend, die bereits an neue Produktionen denken…